Kann man online Geld verdienen? Ja – und 10 x ABER!

Kann man wirklich online Geld verdienen? Sind 5.000 EUR passives Einkommen heute noch möglich? Ja – und 10 x ABER!

Die einfache Antwort auf die Gralsfrage “Kann man im Internet seriös Geld verdienen” ist: Ja, ABER … Zur Zeit ist der Markt voll mit Werbung wie: „Jetzt ein Passives Einkommen aufbauen“ Ist das alles Quatsch? Oder geht dies wirklich?

-> Training starten: businesserfolg.de/einkommen

Zunächst einmal ist es grundsätzlich möglich, sich ein passives Einkommen aufzubauen. Ich habe letztes Jahre über 119 Tsd „passiv verdient“. Wie genau ich dies gemacht habe, zeige ich dir gerne in meinem kostenlosen Training “Einkommensfunnel”:

ABER – und jetzt kommt die 2. Antwort: Dies passierte nicht über Nacht.

DENN VORSICHT: In all diesen Anzeigen wird gern vergessen zu erwähnen, dass “Einkommen“ NICHT KEINE Arbeit“ bedeutet … und schon gar nicht verdient man 5.000, 10.000 oder 20.000 EUR im Monat mal eben nebenbei.

Ist damit der Traum vom “Online Geld verdienen” oder gar dem passiven Einkommen geplatzt? Nein, ABER … man muss wissen, auf was man sich da einlässt.

Passives Einkommen heißt NICHT: Geld OHNE Arbeit.

Passives Einkommen heißt, Arbeitszeit vom Verdienst zu entkoppeln. Was meine ich damit? In der Regel erbringen wir eine Leistung und werden dafür bezahlt.

ABER das hat ein Problem: Du kannst den Erfolg nicht skalieren. Der Tag hat nur 24 Stunden. Auch deinen Stundenlohn kannst du nur begrenzt verteuern. D.h. es gibt eine natürlich Grenze

Die Lösung ist: Wir entkoppeln die Arbeitszeit von den Einnahmen.

ABER: nach wie vor müssen wir arbeiten … nur haben wir jetzt einen Vorteil: Wir erbringen die Leistung nur 1x und verkaufen diese dann wieder und wieder und wieder. D.h. wir können den Gewinn skalieren.

Okay, wo versteckt sich jetzt der Teil mit dem „Geld verdienen im Schlaf“?

Ganz einfach: Wenn das Produkt 1x erstellt ist und das System läuft, müssen wir im Prinzip nur das Ganze am Laufen halten … was uns dann die entsprechende Freiräume gibt.

ABER … bevor dies der Fall ist, müssen wir Zeit und Geld investieren, um das System aufzubauen. Das Ganze ist kein Hokuspokus – ABER das System hat eben mit Arbeit zutun. Vor allem musst du in Vorleistung gehen.

Schauen wir näher hin:

  • Meine 119.053,71 sind brutto … bleiben also 100.045,13 netto
  • dann gebe ich 250 EUR/Monat an Werbung aus = 3.000 EUR/Jahr
  • Außerdem ca. 250 EUR/Monat an Software = 3.000 EUR/Jahr
  • und 500 EUR/Monat an Freelancer (damit ich wirklich Freizeit habe) = 6000 EUR
  • Bleiben also: 88.045,13 EUR Gewinn = 7.337,09 EUR/Monat

Klingt dennoch ganz gut, oder?

ABER … um auf diese Zahl zu kommen, habe ich auch im Jahr davor Zeit investiert, im Jahr davor und im Jahr davor … sprich das Unternehmen ist gewachsen.

Vergiss also nicht, dass man sich ein Business aufbaut. Kommen wir jetzt zu meinem letzten ABER:

Wer sich ernsthaft ein zusätzliches Standbein aufbauen möchte, der sollte sich mit den Möglichkeiten des „Digitalen Marketings“ auseinandersetzen.

Gerne helfe ich dir weiter!

1h-Training: Einkommensfunnel – In 3 Schritten online Geld verdienen

-> Training starten: businesserfolg.de/einkommen

online geld verdienen
nline geld verdienen

Dort findest du meine Schritt-Für-Schritt-Anleitung, in der ich dir zeige, wie ich mein Standbein solide aufbaue – Schritt für Schritt – Ohne Produkt. Ohne großem Budget.

Seit rund 20 Jahren helfe ich Unternehmen, ihr Business aufzubauen. Ich coache für

  • das Kompetenzzentrum für Kreativwirtschaft der Bundesregierung
  • die BSP Business School Berlin – Hochschule für Management
  • das Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft

Ich kann dir leider keinen Reichtum versprechen. Aber ich kann dir helfen, ernsthaft ein Einkommen aufzubauen. Und der Weg führt vom ersten Nebeneinkommen, über regelmäßige Einnahmen hin zu einem automatisierten Prozess.

Die Idee von regelmäßigen, automatisierten einnahmen ist gut, sehr gut – in der Tat kann man m.E. nur dann den Erfolg skalieren, wenn man die Arbeitszeit vom Gewinn entkoppelt.

Bist du bereit, den nächsten Schritt zu gehen? Dann gibt es jetzt KEIN ABER mehr.

Klicke einfach auf den Link: businesserfolg.de/einkommen

Ich freu mich, dich kennenzulernen ….

WordPress Backup erstellen mit WPvivid

WordPress Backup erstellen mit WPvivid

Ein weiteres Tutorial zum Thema WordPress Sicherheit. Heute geht es um die Frage “Wie kann ich ein vernünftiges WordPress Backup erstellen?” Wir schauen uns dazu das WordPress Backup Plugin WPvivid einmal im Detail an.

Ein WordPress Backup Plugin? Kostenlos?

Ein WordPress Backup Plugin? Kostenlos?

Willkommen zum zweiten Teil meiner kleinen Serie ein “WordPress Backup erstellen”. Im ersten Teil haben wir ein manuelles Backup erstellt. Heute automatisieren wir den Prozess und ich zeige dir kostenlose Plugins wie UpdraftPlus, WPVivid, BackWPup, xCloner – und ich erkäre dir den Unterschied zu den kostenpflichtigen Premium-Versionen.

10 häufige Webdesign Fehler!

10 häufige Webdesign Fehler!

Was sind die häufigsten Webdesign Fehler? Webdesign ist komplex. Du musst dich um mobile Zugänglichkeit, Designästhetik, Benutzerfreundlichkeit, SEO und vieles mehr kümmern. Vermeide diese 10 Fehler, die leicht sehr teuer werden könnten.

|

Hey, hinterlasse mir einen Kommentar!

1 Kommentar

  1. Carina Horace Herrah

    Beeindruckend! Dies könnte einer der nützlichsten Blogs sein, die wir jemals zu diesem Thema gesehen haben. Eigentlich großartig. Ich bin auch Spezialist für dieses Thema, damit ich Ihre Bemühungen verstehen kann. Carina Horace Herrah

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Marco

Marco

Designer & Marketer