Wie bekommst du die ersten 100 Abonennten auf Youtube?

Wie bekommst du die ersten 100 Abonennten auf Youtube? Mehr Abonnenten, Fans und Views auf YouTube zu bekommen scheint eine echte Herausforderung zu sein. Gerade die ersten 100 Abonennten sind vermutlich die größte Hürde
.
Ein paar Abonennten habe ich mittlerweile gesammelt. Aber ich bin noch Lichtjahre von den großen “Nummern” entfernt. Deshalb habe ich mich bei den “Gurus” einmal umgehört und alle möglichen infos für euch (und auch für mich) zusammengetragen, wie man die ersten oder Meilensteine auf YouTube erreichen kann.

1. Wie erreichst du 100, 500, 1000 Abonennten?
2. Und welchen Grundsatz sollte man befolgen, wenn man die 100.000 Subscriber anvisiert?

In diesem Video zeige ich dir, wie ich meinen Kanal aufbaue. Wenn du Tipps und Tricks für mich hast: Lass es mich wissen!

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Gefällt dir das Video? Hier kannst du meine Videos abonnieren:
http://www.youtube.com/subscription_center?add_user=TheDesignersinn

Hier findest du weitere Videos:
https://www.youtube.com/TheDesignersinn/

Mehr Infos: http://designers-inn.de
Facebook: https://www.facebook.com/designersinn.de
Twitter: https://twitter.com/designers_inn

YouTube Videos erstellen: Hilfe, ich stehe vor der Kamera, Videos mit kleinem Budget

9 frische YouTube Video Ideen für deinen Kanal oder Blog

Wer einen YouTube-Kanal hat oder einen Blog betreibt, steht regelmäßig vor dem gleichen Problem: Man braucht ständig neue Ideen für seine Beiträge und Videos. Aber woher nehmen– wenn nicht stehlen. Ich habe dir meine TOP 9 Ideen zum Thema »frische YouTube Ideen« in...

PARTY – Die ersten 500 Abonennten | Designers Inn

PARTY – Die ersten 500 Abonennten | Designers Inn

Ja, ich weiß: 500 Abonennten sind für manche YouTuber nicht der ganz große Wurf! Aber hey, ich freue mich sehr darüber! Und mal ehrlich: 500 Abonnenten sind keine Zahl, sondern 500 Menschen! 500 Menschen, die sich meine Videos anschauen wollen. Und überlegt man nun,...

|

Hey, hinterlasse mir einen Kommentar!

7 Kommentare

  1. owlundich.de

    Der Vergleich mit dem mieten eines Raums mit den 40 Leuten ist sehr gut. Meine Strategie ist das Einbinden der Videos in eigene Blogartikel es ist hierbei ein natürliches Wachstum nach oben, die Leser von Artikel sehen mit einer hohen Wahrscheinlichkeit die Videos und teilen diese meist per Whatsapp oder anderen Diensten.

    Antworten
  2. Hördi Birdy

    Schöne Tipps … Toller Kanal… sehr gern aboniert.

    Antworten
  3. Biohazard Exploring Zone

    Also ich bzw wir, reden viel mit Arbeitskollegen über unsere Youtube-Videos, als Haupt-Teil für PR bzw Werbung, nutzen wir unsere eigene Facebook-Seite sowie Themen-bezogene Gruppen bei Facebook. Wir sind erst seit gut 10 Wochen dabei, aber konnten schon ein deutliches Plus Verzeichnen 🙂

    Antworten
  4. XrackProject

    Ich denke man muss trotz der hilfreichen Tipps immer beachten, dass letzten Endes der Content allgemein über die Abonnentenzahl, Watchtime, Likes und weiteren Faktoren, entscheidet. Ist der Content nicht interessant, informativ oder unterhaltend, sieht man es sich, als "Verbraucher" nicht an. Denn dafür gibt es einfach in solch einem Fall keinen Grund. Man muss denke ich auch auf der Plattform auf der man sich bewegt, selber zu erkennen geben. Hier auf Youtube, durch einfache Kommentare wie dieser hier. Man muss zeigen, dass man gerne mit anderen Personen interagiert und auch auf deren Content eingeht. Meiner Meinung nach, ist das der Schlüssel für eine Community. Wer einfach "so", sprich ohne Interaktion mit anderen, groß werden will, der muss schon verdammt guten Content produzieren, der dann vom Standard abhebt. Doch sowas kommt nur sehr selten vor, weil dazu absolute Kreativität und auch ein Plan dahinter gehört, sowie sauberes und professionelles Auftreten von Anfang an. Deswegen ist mein Rat, an diejenigen die Abonnenten haben wollen etwas kürzer: Guter Content und Interaktion mit anderen Youtube-Nutzern.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Marco

Marco

Designer & Marketer